Ing. Gabriel Hartenberger - Ehrenobmann

Ing. Gabriel Hartenberger - Ehrenobmann

 
Mitglied seit 1950 und Ehrenobmann

Ehrungen und Auszeichnungen:
VÖAV: Sartorius Medaille 2000, Ehrenmitglied im VÖAV
FIAP: EsFIAP:1971,
ÖGPh: Hon.M-ÖGPh, 2010 Ehrmitglied

Ing. Gabriel Hartenberger wurde im Jahre 1923 in Wien geboren. Bis zu seiner Pensionierung 1983 war er als technischer Angestellter in einem Wiener Elektrounternehmen tätig. Seit seiner Geburt lebt der agile Fotograf im Wiener Bezirk Meidling, wo er auch begann sich fotografisch mit seiner näheren Umgebung auseinander zu setzen.
Im Jahre 1950 trat er als Mitglied der "Naturfreunde Fotogruppe Wien XII" bei und wurde auf Grund seiner innovativen Haltung und seines fotografischen Engagements 1965 deren Obmann. Diese Funktion hatte er bis 1994 inne, und er bewies in einer für den TVN XII schwierigen Phase seine große Umsicht, indem es ihm gelang, nach dem Verlust des langjährigen Vereinslokals, rasch ein neues zu finden und somit den Weiterbestand des Vereins zu ermöglichen.
Besonders erwähnenswert erscheint die Tatsache, dass sich Herr Ing. Hartenberger sein umfangreiches fotografisches Wissen, vor allem was den Bildaufbau und die Technik betrifft, selbstständig erworben hat. Er ist ein wunderbares Beispiel für einen Menschen, dem die Neugier und die Freude zur Fotografie es wert waren, sich permanent mit diesem faszinierenden Medium zu beschäftigen.
Demnach versteht es sich fast von selbst, dass die Liste seiner Erfolge, sowohl national als auch international, dementsprechend umfangreich sein muss, und an dieser Stelle können nur die wichtigsten Erwähnung finden:
1971 verlieh ihm die Fédération Internationale de L´ Àrt Photographique (FIAP) den Titel "ESFIAP" für besonderen Einsatz als Funktionär und 1975 den Titel "AFIAP" für seine fotografischen Leistungen. 1979 würdigten die Naturfreunde seine Arbeiten mit dem "Goldenen Leistungsabzeichen für fotografische Leistung" und fünf Jahre später wurde ihm die "Rudolf-Remes-Medaille" überreicht. Aber auch der Verband der Österreichischen Amateur Fotografen Vereine schloss sich den Anerkennungen an. 1976 erhielt er die "Ehrennadel in Gold" und den Titel "Excellence VÖAV" und 1988 wurde er Maitre VÖAV. Die Überreichung der"Karl Rottensteiner-Medaille für seine Tätigkeit als Funktionär im Landesverband Wien, dessen Ehrenmitglied er ist, war wohl eine logische Konsequenz. Von 1980 bis 1990 war er der Leiter der Kurse für Farbpapierbildvergrößerungen in der Wiener Urania.
Eine besondere Anerkennung seines Wirkens sollte an dieser Stelle noch Erwähnung finden: Die auf 65 Fotografen limitierte Österreichische Gesellschaft für Photographie (ÖGPh) berief ihn 1984 in ihre Mitte und ernannte ihn 1990 zum "Hon.ÖGPh"
Für das Wirken und Schaffen in seiner bisherigen Laufbahn wurde ihm von dem Präsidenten des VÖAV die höchste Auszeichnung, die SATORIUSMEDAILLE verliehen.